Am Oberschenkel abnehmen – einfache Übungen

Oberschenkel abnehmenMit Abnehmen alleine ist es gerade an den Oberschenkeln nicht getan, denn die Gewichtsabnahme an sich lässt sich nicht steuern.

Daher sollten beim Oberschenkel abnehmen spezielle Übungen gemacht werden, damit Fett verbrannt wird und sich Muskeln aufbauen. Zwar wird in der Regel dabei das Gewicht nicht geringer, aber die Oberschenkel schlanker.

Dieser Effekt liegt daran, dass Muskeln schwerer sind als Fett. Durch folgende Übungen wird das Oberschenkel abnehmen einfacher und beschleunigt.

Allerdings geht auch dies nicht ohne eine gesunde, ausgewogene und bewusste Ernährungsweise, sowie das Achten auf kalorienarmes Essen.

Kniebeugen zum Oberschenkel abnehmen

Allerdings handelt es sich hierbei nicht um normale Kniebeugen, sondern um solche, wie sie auch beim Ballett gemacht werden. Hierbei den Oberkörper gerade halten und die Beine leicht gespreizt. Die Füße zeigen nach außen.

Dann langsam die Knie beugen und die Hände nach vorne ausstrecken. Dies mehrmals wiederholen, denn die Übung modelliert die Beine und unterstützt das Abnehmen am Oberschenkel. Wer möchte, kann auch noch Gewichte an einer Stange über die Schultern legen.

Rückwärts einen Ausfallschritt machen

Eine weitere Übung zum Oberschenkel abnehmen ist der Ausfallschritt, allerdings nicht vorwärts, sondern rückwärts.

Hierzu die Füße gerade nebeneinanderstellen. Dann einen Schritt mit einem Fuß nach hinten und langsam die Knie beugen.

Der Oberkörper bleibt gerade und das Knie wird solange gebeugt, bis es parallel zum Boden ist. Auch hierfür können noch Gewichte in die Hände genommen werden.

Diese Übung dient nicht nur zum Oberschenkel abnehmen, sondern ist auch noch gut für die Hüfte.

Laufen hilft beim Oberschenkel abnehmen

Viele machen es bereits als Ausdauersport, doch Laufen hilft auch gegen das Fett an den Oberschenkeln. Ob nun joggen oder auch Nordic Walking, denn hierbei werden die Oberschenkel gefordert und verbrennen hierdurch jede Menge Fett.

Empfehlenswert ist auch das Ausüben einer Mannschaftssportart, wie zum Beispiel Fußball, Handball etc. Dies hat dann auch noch den zusätzlichen Vorteil, dass die Motivation nicht verloren geht. Denn gemeinsam macht Sport dann noch viel mehr Spaß.

Schwimmen oder auch Wasseraerobic

Um am Oberschenkel abzunehmen ist auch Wassersport hervorragend geeignet und hat zudem den Vorteil, dass auch noch die Gelenke geschont werden.

Hier werden dann die Muskeln im gesamten Körper angesprochen, und obendrauf auch noch mehr Fett verbrannt als bei anderen Sportarten.

Außerdem ist Wassersport sehr empfehlenswert, falls schon länger kein Sport mehr gemacht wurde oder wenn es sich um starkes Übergewicht handelt.

Vor allem aber kommt das eigene Körpergewicht nicht so schwer zum Tragen, und so macht Sport dann deutlich mehr Spaß.

Radfahren zum Oberschenkel abnehmen

Auch wenn du wenig Zeit für zusätzlichen Sport hast, kannst du einfach mit dem Rad zur Arbeit fahren oder falls dies nicht möglich ist, andere Wege statt mit dem Auto mit dem Fahrrad erledigen.

Radfahren unterstützt das Oberschenkel abnehmen und den Muskelaufbau. Gleichzeitig kann Zeit für extra Sport gespart werden, denn der Weg zur Arbeit oder Einkaufen muss so oder so gemacht werden.

Aber auch Radfahren als Gymnastik ist gut geeignet. Dazu einfach auf den Boden legen und den Po nach oben heben. Dann in der Luft die Bewegung machen wie beim Radfahren. Viele kennen diese Übung noch aus dem Turnunterricht.

Auch eine weitere einfache Übung ist hilfreich. Hierfür flach auf den Rücken legen, dann ein Bein gestreckt für 10 Sekunden anheben. Dies abwechselnd machen. Und als weitere Übung ein Bein anwinkeln und anziehen.

Tags: