Apfel-Rettich-Salat zum Stoffwechsel anregen

Apfel-Rettich-Salat zum Stoffwechsel anregen und Fett verbrennenSalate zum Abnehmen: Apfel-Rettich-Salat

Apfel-Rettich-Salat ist ideal zum Stoffwechsel anregen und einer der empfehlenswertesten Salate zum Abnehmen.

Die beiden Hauptzutaten Apfel & Rettich zählen zu den effektivsten Fatburnern, also Nahrungsmittel, die den Stoffwechsel ankurbeln und in Schwung bringen und zusätzlich Fett verbrennen.

Natürlich heißt dies nicht, dass du eine Riesentafel Schokolade oder eine Tüte Chips verdrücken kannst, anschließend etwas Apfel-Rettich-Salat isst und alles wird gut!

Der Rettich wirkt Stoffwechsel anregend, verfügt über eine geringe Kaloriendichte und enthält wichtige Mineralien, Vitamine und Enzyme, die für die Fettverbrennung entscheidend sind.

Stoffwechsel anregen, Verdauung in Gang bringen und Fett verbrennen sind aber nicht die einzigen positiven Eigenschaften vom Apfel-Rettich-Salat.

Der Rettich enthält zudem wichtige Inhaltsstoffe, wodurch die Abwehrkräfte gestärkt werden. Zudem wirkt er antibakteriell, pilztötend, blutreinigend, schleim- und krampflösend etc.

Auch der Apfel hat eine Stoffwechsel anregende Wirkung und enthält zahlreiche Mineralien, Spurenelemente, Enzyme und wertvolle Ballaststoffe, wie Pektine, die eine schnellere Sättigung bewirken.

Wir alle kennen das englische Sprichwort:

„A apple a day keeps the doctor away.“

Zu deutsch: „Ein Apfel jeden Tag hält den Arzt fern.“ 

Aus der Reihe Salate zum Abnehmen stelle ich dir hier mein persönliches Lieblingsrezept für einen Apfel-Rettich-Salat zum Stoffwechsel anregen vor:

Rezept Apfel-Rettich-Salat:

1 Rettich putzen und grob raspeln.

2 Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.

Die Apfelviertel grob raspeln und mit Zitronensaft beträufeln.

100 g Joghurt,
1 EL Obstessig,
1 EL Honig und
1 TL Senf
1 TL Dill oder Petersilie zu einer glatten Marinade verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Marinade zu den Rettich-Apfel-Raspeln geben und gut durchmischen.

Ca. 30 Min durchziehen lassen.

Evtl. mit einigen Walnüssen garnieren und genießen.

Guten Appetit!

Tags: , , ,