Muskelaufbautraining für Frauen

Muskelaufbautraining

Muskelaufbautraining für Frauen

Frauen beklagen regelmäßig Schwierigkeiten beim Muskelaufbau, da auch bei sportlich aktiven Frauen das Muskelaufbautraining häufig zu kurz kommt.

Dies liegt besonders daran, dass sie nicht so gerne an die Geräte zum Trainieren gehen, sondern spezielle Kurse wie Aerobic oder diverse Ausdauersporten, wie Joggen, Walken, Schwimmen oder Radfahren bevorzugen.

Männer hingegen bevorzugen zum Muskelaufbautraining die effektiven Geräte im Fitness-Studio. Doch auch für Frauen ist das Trainieren an diesen Geräten sehr sinnvoll, um den Muskelaufbau zu fördern und zu optimieren.

Warum jedoch das Muskelaufbautraining an Geräten bei Frauen so verpönt ist, hat sicher verschiedene Gründe. Unter anderem liegt es auch an der Befürchtung, hinterher zu männlich auszusehen oder einfach an der weit verbreiteten Meinung, dass Gerätetraining einfach nicht geeignet ist für Frauen.

Muskelaufbautraining ist nicht nur für Männer

Was für Männer gut ist, ist für Frauen sicherlich nicht schlecht. Zwar unterschieden sich die Geschlechter in der Anatomie, jedoch haben diese Unterschiede keinerlei Einfluss auf die Wirksamkeit des Muskelaufbautrainings mit Geräten.

Frauen können selbstverständlich ebenfalls an den schweren Geräten im Fitnessstudio trainieren. Grundsätzlich ist es immer empfehlenswert, das Ausdauertraining mit einem Krafttraining oder Muskeltraining zu kombinieren.

Sportarten wie Joggen, Nordic Walken, Radfahren oder Skaten gehören dem Ausdauersport an und sollten mit einem Muskelaufbautraining kombiniert werden. Das Ausdauertraining bewegt nur die gesamte Masse.

Um jedoch auf jeden einzelnen Muskel einzuwirken, muss dieser auch trainiert werden. Beim Muskeltraining ist es wichtig, dass viele Wiederholungen erfolgen und regelmäßig trainiert wird.

Für einen professionellen Muskelaufbau eignet sich demnach ein Fitnessstudio am besten. Hometrainer wie die Hantelbank ist bei den Männern ein beliebtes Sportgerät. Bei den Frauen sind es eher die Geräte, welche Beine, Bauch und Po trainieren.

Ein wichtiger Aspekt beim Muskelaufbau ist auch der eigene Fitness- und Gesundheitszustand. Übertriebenes und falsches Muskelaufbautraining an den Geräten zu Hause ohne professionelle Anleitung bzw. Einweisung in die richtige Handhabung der Geräte kann zu schweren und dauerhaften Verletzungen führen und dadurch mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen.

Tipps vom Profi zum Muskelaufbautraining

Um zu Hause ein professionelles Muskelaufbautraining zu absolvieren, ist eine optimale Haltung und genaue Ausführung der Übungen erstrebenswert. Deshalb solltest du dich vorher unbedingt über die richtige Ausübung der Übungen informieren und anleiten lassen.

Regelmäßiges Kontrollieren der richtigen Ausübung des Muskeltrainings ist besonders bei Anfängern wichtig. Diese Kontrolle besteht entweder mit einem Personal-Trainer oder im Fitnessstudio. Hierbei kann der Trainer detaillierter auf das Fehlverhalten eingehen.

Mit etwas Übung kann später der Muskelaufbau allein erfolgen. Allerdings solltest du erst dann, wenn du sicher bist, dass sowohl du die Übungen korrekt ausführen kannst, dein Muskelaufbautraining alleine zu Hause ausüben.

Neben dem professionellen Muskelaufbau sollte die Ernährung eine wichtige Rolle spielen. Wenn du Gewicht verlieren möchtest, solltest du neben deinem Muskelaufbautraining auch auf die Ernährung achten.

Es hilft nichts, wenn du trainierst und abends Schokolade oder Hamburger isst. Genügend Eiweiß und weniger Kohlenhydrate können dein Bestreben nach einem effektiven Muskelaufbau unterstützen.

Achte allerdings unbedingt darauf, dich nicht plötzlich zu einseitig, sondern ausgewogen und gesund zu ernähren und Lebensmittel bevorzugen, die sättigen und den Stoffwechsel anregen.

Deshalb solltest du sogenannte Mono-Diäten meiden, da sonst die Gefahr besteht, dass dein Körper die vorhandene Muskulatur eher abbaut, statt weiter aufzubauen.

Konsequenz ist sowohl beim Muskelaufbautraining als auch bei der richtigen Ernährung angesagt.

Fitnessstudio vs. Hometrainer beim Muskelaufbautraining

Manche Übungen zum Kraft- oder Muskelaufbau sind für Fehlhaltungen geradezu prädestiniert, wenn sie nicht richtig gelernt wurden. Hat man sich dann erst mal die falsche Trainingsweise angewöhnt, wird es immer schwieriger, diese nochmals zu korrigieren.

Deshalb mein Plädoyer dafür, zumindest bis zum richtigen Beherrschen der Trainingsgeräte und Übungen, in einem Fitnessstudio zu trainieren. Hier gibt es gut geschulte Trainer und Führungshilfen, die besonders hilfreich für Anfängerinnen sind. Sehr oft bemerkt man ja selbst gar nicht, was man falsch macht, ein Trainer dagegen sieht diese Fehler und kann Hilfestellung beim Muskeltraining bieten.

Wer dennoch zu Hause trainieren möchte, kann zu Beginn mit etwas Hanteltraining beginnen. Das Muskeltraining mit den freien Gewichten ist effektiv und macht obendrein noch viel Spaß. Das Muskelaufbautraining sollte demnach so gewählt werden, dass möglichst viele Muskelgruppen auf einmal angesprochen werden.

Beim Muskeltrainig zu Hause solltest du außerdem besonders auf die Signale deines Körpers achten. Machen sich beispielsweise bei den Sit -ups Rückenschmerzen bemerkbar, muss die Übung eingestellt werden. Ein Personal-Trainer kann dich in solchen Fällen exklusiv und individuell beraten.

Ich habe noch ein sehr interessantes Video für dich gefunden, dass ebenfalls auf das Thema „Muskelaufbautraining bei Frauen“ eingeht. Viel Spaß beim Ansehen!

Fazit zum perfekten Muskelaufbautraining

Wenn du immer noch nach dem perfekten Muskeltraining suchst, lass dich von den Profis im Fitnessstudio beraten. Diese können dir anhand deiner eigenen körperlichen Verfassung einen geeigneten Trainingsplan zusammenstellen, der effektiv ist, ohne deinen Körper zu sehr zu belasten.

Erst wenn du soweit bist, dass du allein trainieren kannst, solltest du dein Muskelaufbautraining zu Hause absolvieren.

Bis dahin jedoch vertraue denen, welche die Geheimnisse von einem effektiven Muskelaufbautraining kennen und suche dir Unterstützung in einem Fitnessstudio oder aber bei einem Personal-Trainer, wenn du keine Studios magst.

Tags: , ,